Verschiedene Menschen, die die Golfstrom Community repräsentieren

Was die Community ausmacht

Golfstrom ist deine Community für den Klimaschutz. Sie bietet dir und den anderen Community-Mitgliedern eine Plattform, um allein, aber vor allem auch gemeinsam aktiv zu werden. Da wir alle unterschiedliche Ausgangssituationen und Möglichkeiten haben – die eine hat eine Dachfläche, jemand anderes Geld zum Investieren, andere sind gut darin, Leute zu überzeugen – wollen wir die Kräfte bündeln und gemeinsam agieren. Je mehr Menschen der Community beitreten und im Rahmen ihrer Möglichkeit aktiv werden, desto schneller können wir mit unserem Konzept den Ausbau der Solarenergie voranbringen. Mehr zur Golfstrom Community findest du hier.

Mehr lesen >
Das Konzept, das hinter der Golfstrom Community steht

Das Konzept

Die beste Plattform ist wirkungslos, wenn dahinter nicht ein fundiertes Konzept steht. Gerade beim Klimaschutz kommt es darauf an, dass jetzt sofort Treibhausgasemissionen eingespart werden. Dabei fokussieren wir uns auf einen Bereich, in dem jetzt unmittelbar Fortschritte erzielt werden können. Dem Ausbau der Solarenergie. Wir bringen „Geld ohne Dach“ und „Dach ohne Geld“ zusammen, um neue Solaranlagen zu realisieren. Die juristischen wie auch organisatorischen Abläufe der finanziellen Beteiligung und die Umsetzung der Solarprojekte regelt das Golfstrom Team im Hintergrund. Mehr zu unserem Konzept erfährst du im Video.

Mehr lesen >
Bildr der Golfstrom Gründer

Das Team hinter Golfstrom

Die Idee zu unserem Konzept hatten wir schon zu Studienzeiten. Dass die Energiewende nur schleppend vorangeht, obwohl die benötigten Technologien längst verfügbar waren, hat uns beschäftigt. Auch wir selbst hatten als Mieter keine einfache Möglichkeit, uns am Neubau von Solaranlagen zu beteiligen und uns fest vorgenommen, das zu ändern. Seit 2018 sind wir als Startup aktiv, bauen Solaranlagen, bieten allen die Möglichkeit, sich daran zu beteiligen und verkaufen Ökostrom. Das Team ist gewachsen und aktuell fokussieren wir uns voll und ganz auf die Weiterentwicklung der Community. Demnächst werden wir einen Blogbeitrag veröffentlichen, in dem wir euch etwas ausführlicher von unserer Gründungsgeschichte berichten.